Vorschau Festival 2018

iXS Dirt Masters Winterberg

Das iXS Dirt Masters geht 2018 in die zwölfte Runde. Nachdem im letzten Jahr schon einige Änderungen am Konzept umgesetzt wurden, wird nun weiter an der Attraktivität gefeilt. Neue Events sind geplant und noch mehr Action wird geboten.

iXS_AD_Xult_750x93

Das Ziel der Festivalorganisation ist ganz klar, dass der Veranstaltung wieder zu altem Glanz verholfen werden soll. Zugegebenermaßen hatte das Festival am Ende seiner ersten Dekade etwas an Attraktivität und Innovation verloren. Gründe gab es viele, am Sport lag es aber definitiv nicht.

Winterberg ist jedes Jahr Magnet für einige der ganz großen Stars der Szene, hier Fabien Barel (FRA) Winterberg ist jedes Jahr Magnet für einige der ganz großen Stars der Szene, hier Fabien Barel (FRA)

Nachdem die einschneidenden Änderungen der letzten Ausgabe sich ziemlich positiv ausgewirkt hatten und der Fokus wieder mehr auf den Sport gerichtet wurde, soll an diesem eingeschlagenen Weg festgehalten werden. Aber zusätzlich sollen auch die nicht ganz unwichtigen Nebenschauplätze bearbeitet werden. Vordergründig sollen wieder mehr Aussteller oder zumindest mehr namhafte Firmen nach Winterberg geholt werden. Einige der Ganzgroßen haben schon ihr Interesse signalisiert, nicht zuletzt aufgrund der Möglichkeit, dass viele Strecken die gesamte Zeit befahren werden können und somit die Chance zum Testen von Bikes besteht.

Dichtes Gedränge in der Expoarea © extreme-pics - Thomas Diethe Dichtes Gedränge in der Expoarea © extreme-pics - Thomas Diethe

Ein anderer Punkt der sicherlich für Begeisterung sorgen wird, ist, dass die sportlichen Formate ausgeweitet werden. Nach einigen Jahren Abstinenz gastiert 2018 wieder eine Enduro Serie in Winterberg. Das Auftaktrennen der Kenda Enduro One Serie wird einige hundert Fahrer an die Startlinie bringen, die meisten Klassen sind schon jetzt ausgebucht. Start und Ziel sowie mindestens eine Stage wird im Bikepark sein, während sich die Runde dann wahrscheinlich hauptsächlich im Bereich des Trailparks abspielen wird.

René Wildhaber (SUI) beim Enduro Rennen 2012 © extreme-pics - Thomas Dietze René Wildhaber (SUI) beim Enduro Rennen 2012 © extreme-pics - Thomas Dietze

Zusätzlich ist ein Kids Rennen geplant und im Rahmen des Specialized Rookies Cups und des iXS Downhill Cups soll es nach dem Vorbild von Serfaus-Fiss-Ladis eine Family Challenge geben, bei der die Ergebnisse von einem Kind und einem Elternteil summiert werden. Es gewinnt also das Duo, welches die geringste Gesamtzeit hat.

Family Challenge Podium in Serfaus-Fiss-Ladis 2016 © ectreme-pics - Thomas Dietze Family Challenge Podium in Serfaus-Fiss-Ladis 2016 © ectreme-pics - Thomas Dietze

Also wie ihr seht, hinter den Kulissen gibt man sich sehr viel Mühe und arbeitet mit Hochdruck an der Vorbereitung für die diesjährige Ausgabe.

Leatt_LogoMud-Off_2015Specialized_blackiXS_Logo_2017Maxxis_iXS_2016BMOÖhlins